Logo

5. Leipziger Auensymposium & 17. Tag des Leipziger Auwaldes

Zurück zur Übersicht
 
 
 
Blick zum Leipziger Auwaldkran

Blick zum Leipziger Auwaldkran 

 
 
Moorfrosch (Rana arvalis)

Moorfrosch (Rana arvalis) 

 
 
Blütenstand des Bärlauch (Allium ursinum)

Blütenstand des Bärlauch (Allium ursinum) 

Der Auwald - ein dynamisches System

Einladung

Der Auwald ist ein Markenzeichen Leipzigs. Als breites, grünes Band durchzieht er die Stadt von Süden nach Nordwesten. In kaum einer anderen Europäischen Metropole ist die Verzahnung von städtischem Raum und schützenswerter Natur so eng. Dementsprechend stark ist die Bindung der Bürger zu „ihrem Auwald“.

Die Funktionen des Auwalds sind vielfältig. Er ist Refugium für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten und hat als Europäisches Vogelschutzgebiet überregionale Bedeutung. Weiterhin dient er als Erholungsraum, Klimaregulator, Luftreiniger, Holzproduzent, Bildungsort, Forschungsgegenstand, und – wie jüngst wieder – als natürlicher Überschwemmungsbereich bei Hochwasser. 

Bereits 1991 hat eine Allianz aus Stadt, Universität und Naturschutzverbänden das 1. Leipziger Auensymposium veranstaltet. Seit 1995 gibt es den Tag des Leipziger Auwaldes am 16. April, der die Bedeutung des Auwaldes als Naturraum würdigt und an dem alljährlich der Auwaldorganismus bekanntgegeben wird.

Sehr herzlich laden wir Sie zum mittlerweile 5. Auensymposium in den Festsaal des Neuen Rathauses ein. Neben der Bekanntgabe des Auwaldorganismus 2011, werden neun Referenten aus Wissenschaft und Praxis von ihren Projekten berichten. Sie gehen dabei der Frage nach, wie die natürliche Auwalddynamik und die Vielfalt typischer Auwaldorganismen in Zukunft gefördert werden kann.

In der abschließenden Diskussion und während der beiden Exkursionen am 17. April haben Sie Gelegenheit, mit Fachleuten über den Leipziger Auwald ins Gespräch zu kommen.

 

Veranstalter: Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem NABU, dem Amt für Umweltschutz der Stadt Leipzig und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Vortragsreihe: 16.04.2011, 09:00 - 17:00 Uhr

Ort:   Neues Rathaus der Stadt Leipzig

        Festsaal

        Martin-Luther-Ring 4-6

        04109 Leipzig

Exkursionen: 17.04.2011 (siehe unten)


Programm am 16. April 2011

9:00 Uhr

Eröffnung im Festsaal des Neuen Rathauses

Grußworte durch Vertreter der Stadt Leipzig und der Universität Leipzig

9:30 Uhr

Zur Genese, Veränderung und Natürlichkeit von Flussauen in Mitteleuropa

Prof. Dr. Andreas Lechner (Leibniz Universität Hannover)

10:00 Uhr

Bedeutung und Förderung auendynamischer Prozesse

Dr. Lutz Reichhoff (LPR Landschaftsplanung Dr. Reichhoff GmbH)


Kaffeepause
11:00 Uhr

Ausgewählte Auenfunktionen des LSG Leipziger Auwald im regionalen Kontext

Hans Kasperidus und Mathias Scholz (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ)

11:30 Uhr

Lebendige Luppe - attraktive Auenlandschaft: Wiederherstellung   ehemaliger Wasserläufe der Luppe im nördlichen Leipziger Auwald

Jörg Putkunz (bgmr Landschaftsarchitekten)

11:50 Uhr

Dynamische Aue - ein Projekt zur Wiedervernässung in der Südaue

Dr. Karl Steib (Stadt Leipzig, Amt für Umweltschutz)


Mittagspause
13:15 Uhr

Die Bedeutung des naturschutzfachlichen Monitorings an Beispielen aus dem Leipziger Auwald

Prof. Dr. Klaus Richter (Professor Hellriegel Institut Bernburg)

13:25 Uhr

Entwicklung der Amphibienbestände im Leipziger Auwald

Karl Heyde (Stadt Leipzig, Naturkundemuseum / NABU)

14:00 Uhr

Verkündung & Vorstellung des Auwaldtieres 2011

Roland Zitschke (NABU) und Vertreter der Stadt Leipzig


Kaffeepause
14:40 Uhr

Aktuelle ökologische Forschung im   Leipziger Auwald: Eine Übersicht

Prof. Dr. Christian Wirth (Universität Leipzig)

15:05 Uhr

Fortschreibung der Konzeption zur forstlichen Pflege des Leipziger Auenwaldes

Andreas Sickert (Stadt Leipzig, Abteilungsleiter Stadtforsten)

15:30 Uhr Diskussionsrunde

 

Exkursionen am 17.04.2011:


NSG Luppeaue, Bereich Papitzer Lachen

Zeit: 17.04.2011, 9:30 Uhr

Treffpunkt:  Parkplatz NORMA (Haltestelle Modelwitz, Linie 11)

Roland Zitschke (NABU) / Thomas Stötzner (NABU)

Südlicher Auwald

Zeit: 17.04.2011, 15:00 Uhr

Treffpunkt: Haltestelle "Rennbahn" Bus Linie 60 / 74

Dr. Karl Steib (Amt für Umweltschutz) / Karl Heyde (NABU)

Impressum Datenschutz Links Newsletter Autoren Kontakt

All content ENEDAS e.V. | 2010

Partner

 

Werbung

 

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.